Home

Gymnasium Fabritianum | Startseite

Date: 2017-10-08 16:18

Der Erlös kommt einem Schulbauprojekt in Mali zu Gute. Durch das große Engagement der Schüler und Eltern konnte in diesem Jahr mit dem Bau einer Schule im Ort Fignan in Mali begonnen werden. Unser Ziel ist es, die Bildung im Land zu fördern und den Bau weiterer Gebäude zu finanzieren.

Schlechtwettertipps – Indoor-Aktivitäten im Ruhrgebiet

., 58598 Cottbus, Vorparkstr. 5, Messe, 65-77 Uhr, Korczynsky-Veranstaltungen, Bertheltstr. 5, 56857 Dresden, Tel. 5677 / 7867679, BÖ, MB, AK, H

SATURN Mühlheim Rhein Ruhr Zentrum: Marktinfos

Im vergangenen Jahr konnten wir viele Projekte erfolgreich organisieren und ausführen. Dafür erhielten wir viel positives Feedback seitens der Schüler.

Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Indiana :: GORUMA

Die Anmeldungen für die 5. Klassen und die Jahrgangsstufe 65 am Gymnasium sind im folgenden Zeitraum möglich:

EGOISTA - Dirty Money - BDSM & Fetisch Party in Duisburg

Unter der Moderation von Kai Pflaume musste Norbert sein Wissen in verschiedensten Bereichen unter Beweis stellen und sich gegenüber seinen Finalgegnern durchsetzen. Dabei wurde nicht nur mathematisch-logisches Verständnis abgefragt, für das Norbert schon in seiner Zeit als Fabritianer in den Jahren 6979 bis 6988 bekannt war, sondern es ging auch um Allgemeinwissen, den Umgang mit Sprache, visuelle Auffassungsgabe, Kreativität und das gleichzeitige Lösen ähnlicher Aufgaben. So musste beispielsweise gezählt werden, wie oft jeweils das Wort "Glocke", das Symbol "Glocke" und ein Glockenklang während einer Aufführung von drei Tänzern erschien. Eine Aufgabe, die höchste Konzentration erfordert. Wodurch Norbert jedoch am meisten überzeugte, war die Schnelligkeit, mit der er seine richtigen Antworten präsentierte. Beim letzten Stechen hatte seine Gegenkandidatin praktisch keine Chance gegen ihn. Er hatte die Aufgabe meist schon richtig gelöst, während sie noch überlegte.

Unser Rechenzentrum aktuell - Universität Regensburg

Die gesamte Musikfachschaft bedankt sich bei allen Aktiven und Helfern auf und hinter der Bühne, die diesen Abend ermöglicht haben und freut sich schon auf das nächste Jahr und die nächsten spannenden Musikprojekte!

Ab Morgen erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q7 regulären Unterricht an anderen Schulstandorten. Die konkrete Verteilung entnehmen Sie bitte diesem Anhang ( Standort- und Raumübersicht ).

Auch Patenbuch-Gutscheine können weiterhin in der Bücherei erworben und zweckgebundene Spenden an den Förderverein (Kontakt, Spendenkonto) Stichwort ‚Patenbuch‘ überwiesen werden.

Da beide Teams sehr ausgeglichen waren, kam es zu engen und ausgesprochen spannenden Spielen. Hier bewiesen die Fabritz-Jungs viel Moral, Kampfgeist und gute Nerven und konnten so schließlich auch in diesem Jahr den Pokal des Stadtmeisters mit nach Hause nehmen.

In einer Collage aus Texten, Liedern und Bildern versuchen die Mediziner Beatrix Brägelmann und Heiner Schmitz und die Lehrer Gesine Lampertz und Thomas Tillmann zu ergründen, warum Italien bis heute das Lieblings- und Sehnsuchtsland der Deutschen ist. Ist es die italienische Musik von Monteverdi bis Rossini oder sind es die vielen deutschen Italien-Schlager der fünfziger Jahre? Das historische und kulturelle Erbe? Oder vielleicht doch eher die italienische Küche mit all ihren Verführungen von Pasta Fasul bis zum Limoncello? Die südliche Sonne am Teutonengrill? Der italienische Fußball gar? Die Schiller-Familie reist mit Rilke und Hesse nach Italien, mit Goethe nach Rom, mit Thomas Mann nach Venedig, mit Dante Alighieri in die Hölle und ins Paradies – und in die ersten Pizzerien und Emilios Bar. Auf ihrer Reise treffen sie auf die italienische Mamma ebenso wie auf männliche Riesenbabies, diskutieren über die Preise für eine Gondelfahrt und die Eleganz einer Vespa, planen ein Bad im Trevibrunnen und bedauern schließlich zusammen mit Sigmund Freud, wie schade es ist, dass man nicht dauerhaft in Italien leben kann.

Zwei Wochen lang boten die sechs Mädchen in jeder großen Pause Ostereier zum Preis von einem Euro zugunsten der Krefelder Kindertafel an. Über 6555 Eier wurden auf diesem Weg an die Schülerinnen und Schüler, aber auch an die Lehrerinnen und Lehrer verkauft. Am letzten Schultag vor den Osterferien wurden von Schulleiter Dr. Horst Obdenbusch öffentlich die 69 Gewinnerinnen und Gewinner gezogen, die sich über attraktive Preise wie Tablets, angesagte Kopfhörer oder Beautypakete freuen konnten. „Unsere Eltern haben uns dabei geholfen, Sponsoren für diese Preise zu finden“, erklärt Anna Budak, eine der Organisatorinnen der Aktion.

Unsere amerikanische Partnerschule, STEM Academy in Downingtown, PA, ist als beste high school im Bundesstaat Pennsylvania ausgezeichnet worden.

In der Woche vom . bis findet die Studien- und Berufsorientierungswoche für unsere Schülerinnen und Schüler der Stufe Q6 statt. Dabei durchlaufen die Schüler verschiedene Module (Unibesuch Assessmentcenter, etc.), um sie in ihrer Studien- und Berufswahl weiter zu unterstützen . Die Eltern dieser Schüler haben bereits ein gesondertes Informationsschreiben erhalten. Der Ablaufplan kann zudem hier nachgelesen werden.

An diesem Wochenende nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teil. Der Wettbewerb fand für die Regionen Krefeld, Kreis Kleve und Kreis Wesel linksrheinisch in Krefeld statt. In diesem Jahr standen vor allem die Ensemblewertungen im Vordergrund

Das Highlight – aus der Sicht von Maximilian Carmesin und Nils Schumacher – war sicherlich der Schülerwettbewerb Solarautorennen „Lichtblitz“. Beide Schüler stammen aus der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasiums Fabritianum und nehmen zurzeit am Technikunterricht des MINT-Profils teil. Ziel für beide war es, einen der vorderen Plätze zu belegen.

., 56655 Köln-Humboldt/Gremberg, Hachenburger Str. 6, Evangelische Gemeinde, 68-66 Uhr, BSV Köln-Mülheim, Waltraud Gabrysch, Gremberger Str. 58, 56655 Köln, Tel. 5776 / 888997, T

Die Sternenfreunde zeigten zunächst faszinierende Bilder vom Mond, einer Sonnenfinsternis und sogar von einem Staubsturm auf dem Mars, die sie mit ihren eigenen Teleskopen beobachtet und fotografiert hatten. Im Anschluss an den spannenden Vortrag hatten die Schülerinnen und Schüler im März das Glück, bei hervorragenden Sichtverhältnissen selbst durch das von den Sternenfreunden mitgebrachte Teleskop zu schauen. (Im Februar ließ das Wetter dies leider nicht zu). Die Kraterlandschaft des Mondes wurde besonders an der Grenze zwischen Tag- und Nachtseite in beeindruckendem Detail sichtbar. Das Highlight des Abends war sicherlich der Jupiter: wie Perlen auf einer Schnur aufgereiht waren der größte Planet unseres Sonnensystems und drei seiner vier „galileischen“ Monde zu sehen. Wer genau hinschaute, konnte sogar die großen Sturmbänder erkennen, die den Äquator des Jupiter umgeben.

Somit erkämpfte sich das Team des Fabritz nach spannenden und hochklassigen Matches bei kräftezehrenden hohen Temperaturen den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

., 86976 Peiting-Herzogsägmühle, Decker-Halle, 9-67 Uhr, Sammlerfreunde Peiting und Umgebung, Franz Bleichner, Unterfeldweg 9, 86976 Peiting, Tel. 58866 / 67655, T, AK, MB

Die STEM Academy ist eine Modellschule und bietet Unterricht ohne Bücher und Papier. Stattdessen nutzen alle Schülerinnen und Schüler ihre von einer PC-Firma gesponserten Laptops. Für das Konzept spricht, dass die STEM Academy 7568 als beste High Scholl Pennsylvanias aus den landesweiten Testergebnissen herausragte.