Home

Bikers Suchmaschine

Date: 2017-10-13 14:06

"Als Ersatzgewinner kamen wir ganz kurzfristig in den Genuss nach Wunsiedel auf die Naturbü hne zum bekannten Musical Cats fahren zu dü rfen. Dank Fahrgemeinschaft haben wir uns schon am Weg in die nö rdliche Oberpfalz in Stimmung gebracht und kamen bestgelaunt und voller Aufregung in Wunsiedel an. Das Ambiente atemberaubend, vor allem, da es das erste Mal war. Das Wetter hervorragend, was sollte da noch schief gehen? Und dann gings auch schon los: Anfangs die Handlung ein bisschen verwirrend, wurde es doch von Menschen in einer Erzä hlform vorgetragen begleitet von ganz sü ß en Kinderkatzen. Nach ein paar Minuten aber ging es ü ber ins Musical und die groß en Katzen kamen hinzu und es wurde annä hernd zum &bdquo echten&ldquo Musical Cats eine tolle Show mit genialer Hintergrundkulisse getanzt. Eine schallende Musik Show zur Musik von Adrew Lloyd Webber und ein sportliches Spektakel, das hervorragende Tä nzer und Tä nzerinnen auf die Bü hne zauberten. Jede Katze toll inszeniert mit ihren eigenen Charakterzü gen und Bewegungen, so dass der Laie sie auch unterscheiden konnte. Das Katzenensemble von 78 Tä nzer war eine Wucht &ndash vor allem - wenn sie alle lautlos, wie echte Katzen, eine Choreografie auf der Holzbü hne tanzten. Eine pfiffige Tanzparty und eine Feier aller Sinne durften wir an einem wunderschö nen Sommerabend auf der Luisenburg verbringen. Vielen Dank ans Ehrenamtsteam, dass ihr immer wieder so tolle Sachen ermö glicht!"
Birgit Daschner, bsj Cham und Heidi Meier, Kath. Pfarramt Runding

Immobilien in 4800 Attnang-Puchheim (Vöcklabruck

&bdquo Nochmals danke fü r die Ehrenamtskarten fü r die Auffü hrung der Couplet-AG am im Schlachthof Mü nchen. Mein Mann und ich hatten einen sehr unterhaltsamen Abend mit dem neuen, aktuellen Kabarettprogramm.
Irmgard Kü hn, Tafel Bad Kö tzting

Interessantes / Neues / DE / Philharmonie - Philharmonie

Auch im Rahmen der Baden-Badener „Carl Flesch Akademie“ gewann er einige Auszeichnungen und nahm mit der Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Pavel Baleff das Violinkonzert von Ludwig van Beethoven auf. Dieser Tonträger ist beim Konzert an unserem Verkaufsstand im Foyer erhältlich.

Zibb | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Das Kunstprojekt The Haus war der Vorreiter: In Berlin findet Street Art nun tatsächlich ein Zuhause in geschlossenen Räumen. Seit einigen Wochen hat die Hauptstadt ein neues Museum für Street Art, Graffiti und Aktionskunst, das Urban Nation Museum.

Magier Ralf Gagel, Zauberkuenstler, Zauberer, Magic Dinner

Freitag, . The Baseballs
Anlass: Jubiläums-Best-Of-Album The Sun Sessions
The Baseballs werden 65! Die drei Bandmitglieder Sam, Digger und Basti fanden in Berlin aufgrund ihrer gemeinsamen Liebe zur Musik von Elvis Presley zusammen. Mittlerweile blicken Sie auf eine Erfolgsgeschichte zurück, die ihresgleichen sucht: fünf chartlastige Studioalben, sechs erfolgreiche Singles und jede Menge Preise. Vielleicht gründet sich ihr Erfolg darauf, dass sie seit jeher nicht nur covern, sondern bestehenden Songs ihren ganz eigenen Stempel aufdrücken und so neue, überraschende Seiten zum Vorschein bringen. Folgerichtig ist das neue Album The Sun Sessions nicht nur ein Best-Of-Album, sondern eine musikalische Hommage an Elvis Presley, den King of Rock ’n’ Roll.

Cafeteria DASEIN: Studentenwerk Frankfurt

Die beiden Orchestersuiten aus den Balletten „Dornröschen“ und „Nussknacker“ von Pjotr Iljitsch Tschaikovsky stehen auf dem Programm des kommenden Sinfoniekonzertes im Abonnement mit der Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Pavel Baleff (Freitag, , 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal, Konzerteinführung um ) Der Schweizer Cellist David Pia – ein Enkel des berühmten Bach-Interpreten Karl Richter – ist Solist im 7. Cellokonzert von Dimitrij Schostakowitsch. Er wurde beim „Tschaikovsky-Wettbewerb“ in Moskau für die beste Interpretation eines Auftragswerkes ausgezeichnet, gewann bei der „Adam International Cello Competition“ in Neuseeland einen zweiten Preis und die Auszeichnung „Best Performance“ und spielte über mehrere Jahre im „Gustav-Mahler Jugendorchester“. Dort arbeitete er mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Herbert Blomstedt und Franz Welser-Möst zusammen. Beim Festival „Chamber Music Connects The World“ konzertierte er mit bekannten Solisten wie Gidon Kremer. David Pia spielt auf einem Violoncello von Giovanni Grancino aus dem Jahr 6697. Seit 7557 ist er Solocellist des Münchner Rundfunkorchesters.

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden: Videoüberwachung von Arbeitnehmern, das geheime Speichern ihrer Texte oder das Abhören ihrer Telefonate am Arbeitsplatz sind verboten! Doch was darf ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz und was nicht? Und wie dürfen Arbeitgeber ihre Angestellten kontrollieren?

Die Freikarten der Reederei Wurm& Kö ck lagen schon einige Zeit auf dem Schreibtisch. Es sollte aber ein Familienausflug werden, und so konnten wir am Sonntag bei bestem Wetter nach Regensburg aufbrechen, um eine Rundfahrt zur Walhalla zu machen. Es erwartete uns die 'Kristallkö nigin', deren Inneres mit exklusiven Swarovski-Elementen geschmü ckt ist. Sie ist gleichzeitig das Pilotprojekt der Regensburger 'Kristallflotte'. Nach dem Ablegen am Eisernen Steg ging es ü ber den Hafen nach Donaustauf zur Walhalla und wieder zurü ck. Wä hrend der Fahrt wurden einige wichtige Stationen ü ber Lautsprecher erklä rt. Nach ungefä hr eineinhalb Stunden war das Vergnü gen leider schon wieder vorbei. Eine Schifffahrt der besonderen Art, dem Ehrenamt sei Dank!
Thomas Meindl, DLRG (OV) Furth im Wald und Krisenintervention Landkreis Cham

Mit Spannung erwarten Pavel Baleff und die Philharmoniker Baden-Badens die Zusammenarbeit mit Robert Langbein – seit 7555 Solohornist der Dresdner Staatskapelle und diesjähriger Preisträger der „Schuncke-Stiftung“ – sowie der Geigerin Elena Graf – in der letzten Saison ausgezeichnet mit dem „Werner-Stiefel-Preis“ und dem „Stennebrüggen-Preis“ der Mitglieder des Orchesters (Freitag, 68. Februar 7566, 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal). Neben dem „Concertino für Horn“ von Johann Christoph Schuncke und dem Viuolinkonzert von Alexander Glasunow steht die fünfte Sinfonie von Franz Schubert auf dem Programm.

Ein Sextett mit Solisten der Philharmonie Baden-Baden gestaltet am kommenden Sonntag die in dieser Saison letzte Kammermusikmatinee der Philharmonie (Sonntag, , 66 Uhr, Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, Kristallsaal) Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Dissonanzenquartett), Ludwig van Beethoven (Streichtrio c-moll ) und Arnold Schönberg (Verklärte Nacht) Die Mitglieder der Philharmonie widmen diese kurzfristig in das Programm aufgenommene Veranstaltung dem Gedenken an ihren kürzlich verstorbenen Orchesterkollegen David Krieg. Der Erlös des Konzertes ist für die in schwieriger Situation zurückgebliebene Familie des Musikers bestimmt. Es spielen: Polina Razmakhnina und Maria Lomonosowa-Ziegler (Violine), Kilian Ziegler und Michael Krejcik (Viola), Matthias Heinrich und Thomas Lukovich (Violoncello). Ticketverkauf findet ausschließlich ab an der Veranstaltungskasse statt. Im hauseigenen Restaurant des LA8 „Rive Gauche“ besteht vor dem Konzert die Möglichkeit eines Frühstücks. Für die „Frühstücker“ ist der Eintritt gegen Vorlage ihres Kassenbons frei, es besteht aber die Möglichkeit einer Spende für den genannten Zweck. Wegen der starken Nachfrage empfiehlt sich die Reservierung eines Restaurantplatzes unter Telefonnummer 57776/955995.

Der chinesische Geiger wurde in Chengdu, China, geboren. Er studierte zunächst in seiner Heimat am „Sichuan Conservatory“, wechselte dann nach London an die „Royal Academy of Music“, wo er als erster Student seit der Gründung dieses Institutes 6877 die theoretisch mögliche Bestnote für sein Finalkonzert erhielt. Seine Studien setzte er in Berlin fort. Dort liegt auch sein derzeitiges Lebenszentrum. Er gewann . Preise beim „Paganini-Wettbewerb“ in Genua (Einer seiner Vorgänger war Gidon Kremer), den internationalen Violinwettbewerben „Hannover International“ (Deutschland), „Reine Elizabeth“ (Belgien), „Yehudi Menuhin“ (England) sowie bei der „Michael Hill International Violin Competition“ in Neuseeland. Yehudi Menuhin sagte über seine Spiel: „Ich war höchst beeindruckt von seiner Darbietung und fühle, dass er durch sein wahrhaftes Talent und seine Musikalität sehr weit kommen wird.“ In seiner Heimat China konzertierte er bereits mit etlichen Orchestern und bereiste viele der großen Konzerthallen des Landes. In Europa gastierte er beim „Prager Frühling“, dem „Schleswig Holstein Festival“ und bei Dennis Matsuevs „Irkutsk-Festival“ in Sibirien. Auch das „Menuhin Festival“ in Gstaad und das Musikfestival in Colmar zählte ihn zu seinen Gästen. Mit dem „Russischen Staatsorchester“ konzertierte er in Moskau und mit dem „China National Symphony Orchestra“ trat er im Wiener Konzerthaus auf. Seine Auftritte in Südamerika (Bogota, Venezuela) und in Canada waren höchst erfolgreich. Feng Nings CD-Aufnahme mit Werken von Paganini, Kreisler, Berio, Schnittke und anderen für das holländische Label „Channel Classics“ fanden in der internationalen Fachpresse hohe Anerkennung. Außerdem produzierte er Aufnahmen für „JVC-Records“, „Triton Records (Japan) und „Cypres Records“ (Belgien).

Am Michael Maller von der FFW Neukirchen live bei sport 6. Hier gehts zu seinem Bericht.

&bdquo Wir hatten einen schö nen Sommerabend am Tollwoodfestival in Mü nchen. 7raumwohnung kannten wir bisher nur vom Radio, die Sä ngerin live zu erleben war wirklich sehr mitreissend. Morcheeba war Neuland fü r uns und so eine willkommene Abwechslung zum Arbeitsalltag. Das Tollwood wollen wir auf alle Fä lle nocheinmal besuchen.. oder vielleicht eine andere Veranstaltung, fü r die wir mal Karten gewinnen :-)
Stephanie und Anton Berg, BRK-Kreisverband Cham

Montag,
Vier Freikarten für die Ausstellung Hieb und Stich im Medizinhistorischen Museum der Charité (Ausstellung läuft noch bis )

Dienstag,
Zwei Freikarten für die Show Parade am . um 75:55 Uhr im Chamäleon Theater Berlin

Mittwoch,
Eine Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer mit Halbpension in der Mühle Tornow

Donnerstag,
Zwei Freikarten für das Musical Dirty Dancing am . um 75:55 Uhr im Admiralspalast Berlin

Freitag,
Zwei Freikarten für das Irish Folk Festival am . um 75:55 Uhr in der Passionskirche Kreuzberg

" Ü ber die Mitteilung, dass ich beim Treffpunkt Ehrenamt zwei Karten fü r die Auffü hrung von Aida gewonnen habe, hat mich sehr gefreut. Nachdem ich und meine Frau uns vorher ü ber die Handlung dieser bekannten Oper von Verdi informiert hatten, fuhren wir Freitag abends mit dem Auto Richtung Regensburg los. Diese Auffü hrung der Prager Staatsoper fand im Innenhof des Fü rstenschlosses St. Emmeram der Fü rstin von Thurn und Taxis statt. Mit diesem Drama begann eine Reihe von Auffü hrungen der Regensburger Schlossfestspiele. Wä hrend der Fahrt dorthin fing es heftig zu regnen an und wir hofften, dass sich das Wetter bessert, da die Bü hne, jedoch nicht die Zuschauertribü ne, ü berdacht ist. Wir hatten Glü ck und konnten den Schlossgarten ohne Regenbekleidung betreten. Uns erwarteten dort weiß e Stehtische und ein reges Treiben an den Geträ nkestä nden mit festlich gekleideten Opernbesucher. Pü nktlich zu Beginn dieser Premiere wurden wir gebeten uns zu unseren Plä tzen in den Innenhof zu begeben. Nachdem die Fü rstin Gloria die Besucher begrü ß t, die Festspiele erö ffnet und mit ihrer Tochter Platz genommen hatte, begann die Inszenierung. Wir tauchten in die Zeit der Pharaonen ein. Simmgewaltig in italienischer Sprache durften wir die Duette zwischen der ä thiopischen Kö nigstochter Aida, die als Sklavin in Ä gypten gefangen gehalten wird, mit ihrem Geliebten Radames, ein berü hmter ä gyptischer Feldherr, miterleben. Die Intrige ihrer Rivalin Amneris, die selbstbewusste Tochter des ä gyptischen Pharao, die ebenfalls Radames liebt, bringt die zwei Liebenden nicht auseinander. Das Drama endet damit, dass Radames ohne seine geliebte Aida keinen Sinn im Leben sieht und als Gefangener in einer Krypta eingemauert wird. Ohne sein Wissen hat sich auch Aida darin versteckt und stirbt gemeinsam mit Radames in seinen Armen. Diese konfliktreiche und zugleich gefü hlsbetonte Inszenierung wird von psalmä hnlichen Priestergesä ngen, Triumphmarsch, neckisch tanzenden Maurinnen, stimmgewaltigem Chor und dezent im Hintergrund haltendem Orchester zu einem Erlebnis.
Wir mö chten uns fü r diesen schö nen, beeindruckenden Abend bei den Spendern dieser Freikarten und dem Ehrenamtskarten-Team recht herzlich bedanken."
Werner Serve, FC Treffelstein

Inspiriert von seiner Leidenschaft für Musik gründet Christoph Brand 7555 die „fliegenden Köche“, ein Cateringunternehmen der besonderen Art, das Stars auf ihren Touren begleitet. Doch das ist nur eines von vielen Projekten des erfolgreichen Kochs und Kochbuchautors.

Die Philharmonie Baden-Baden präsentiert am Mittwoch, 86. Mai 7567, ab Uhr ein Konzert in Kooperation mit der Musikhochschule Karlsruhe. Zur Aufführung kommen die Suiten Nr. 6 und 7 von Igor Strawinsky, das Klavierkonzert a-Moll von Clara Schumann sowie die 7. Sinfonie in D-Dur von Ludwig van Beethoven. Die Dirigentin Charlotte Politi und die Pianistin Jee Eun Franziska Lee sind Studierende aus den Meisterklassen der Musikhochschule Karlsruhe. Das Konzert findet im Weinbrennersaal des KurhausCasino Baden-Baden statt. Vorverkauf und Ticketreservierung über das Ticketcenter Trinkhalle, Telefon 57776/987755.

Bedingt durch die vielfältigen Projekte der Philharmonie Baden-Baden hat der Bereich der außermusikalischen Veranstaltungsvorbereitung erheblich an Bedeutung gewonnen. Wechselnde Spielorte, Orchesterbesetzungen, Instrumententransporte zu Gastspielen und eine allgemein steigende Bedeutung des projektbegleitenden technischen Veranstaltungsservice machen es nun möglich, dass von Fall zu Fall auch externe Helfer in die Planung einbezogen werden können. Die Philharmonie würde sich freuen, wenn sich entsprechend interessierte Hilfskräfte mit Freude am Metier eines Orchesterwartes bis zum 76. Mai mit dem Orchesterbüro in Verbindung setzen würden (Telefon: 57776/987796).

Am kommenden Sonntag präsentieren Lorenzo Coladonato und die Philharmonie Baden-Baden acht ausgewählte junge Solisten aus der badischen Region als Solisten eines Instrumentalkonzertes mit Orchesterbegleitung (Sonntag, 75. Mai 7567, 66 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Mit Daniela An, Benjamin Hoffmann, Anna-Maria Baleff, Elena Maisch, Magdalena Bottesch, Audrey Voisin und Alexander Kozarov schafften in diesem Jahr insgesamt sieben junge Geiger und Geigerinnen die Qualifikation für die Teilnahme an dieser Veranstaltung. Außerdem dabei ist die Flötistin Nadja Mondl. Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Alexej Janschinow, Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saëns. Der Eintritt für dieses Konzert ist frei.

&bdquo Es war zwar fü r uns ein langer Tag, weil wir bereits um Uhr in Regensburg beim Arzt waren, dann Einkaufsbummel anschließ end Weiterfahrt nach Mü nchen und mit der U-Bahn in die Innenstadt. Hier haben wir uns erstmal etwas gestä rkt und uns dann auf den Weg zur Nachtlinie gemacht. Wir, und 8 weitere Zuschauer, wurden sehr herzlich empfangen und es wurde uns kurz von der Geschichte der Nachlinie erzä hlt. Frau Stenger erklä rte uns ganz genau wie alles ablaufen wird und wies uns auf unsere Plä tze. Das freundliche Fernsehteam machte Soudchecks mit den Musikern, der Moderator und Herr Lü tz wurden verkabelt. Dann ging es bald schon los. Zuerst zeigten die Musiker ihr Kö nnen, was total toll war, anschließ end kam Herr Lü tz und die Nachtlinie startete ihre Runde und das Interview wurde gefü hrt. Als wir wieder am Platz waren gingen die Vorbereitungen fü r die zweite Sendung los. Andere Musiker und Herr Springer kamen. Alle wurden wieder verkabelt, Soundchecks, wir Zuschauer wurde umgesetzt, so dass jeder einmal vorne sitzen konnte, usw. und schon wieder startete die Nachtlinie ihre Runde. Um ca. Uhr war das alles vorbei.
Das Fazit: Es war ein tolles unvergessliches Erlebnis. Wir sind froh dabeigewesen zu sein.
Alexander Weingä rtner, FFW Waldmü nchen