Home

Tangofestival-Baden-Baden: Internationales Tango-Festival

Date: 2017-10-12 01:29

Mit Mendelssohn, Beethoven, Bernstein, Bartók. Lauter schöne Klassiker: Die Berliner Philharmoniker spielen eine Auswahl aus Mendelssohns Sommernachtstraum-Musik in einem weiteren.

Gönneranlage Baden-Baden - Baden-Baden Stadtführer

Lorenzo Coladonato und die Philharmonie Baden-Baden eröffnen die diesjährigen Open-Air Veranstaltungen der Konzertreihe „Klingende Gärten“ in den schönsten Garten- und Parkanlagen der Stadt mit einer Premiere (Sonntag, 67. Juni 7566, 75 Uhr, Sommergarten der Spielbank Baden-Baden, bei ungünstiger Witterung im Florentinersaal). Erstmalig wird der Sommergarten der Spielbank seine Tore für eine Aufführung des Orchesters öffnen. Eingebettet zwischen Kurhaus und Friesenberg bietet dieser Konzertort akustisch ideale Voraussetzungen. Lorenzo Coladonato hat für das Eröffnungskonzert ein Programm mit französischen und amerikanischen Akzenten zusammengestellt. Dabei standen Komponisten mit einem dominanten „M“ im Vordergrund: Henry Mancini, Darius Milhaud, Ennio Morricone, Marguerite Monnet. Die Moderation hat mit Max Ruhbaum ein Ensemblemitglied des Theaters Baden-Baden übernommen. Mit seiner Talkshow „Max‘ Stunde“ hat sich der quirlige Schauspieler mit dem „M“ im Vornamen auch als „Stand-Up-Comedian“ profiliert. Der Eintritt in die Spielbank ist in der Konzertkarte inbegriffen. Bei ungünstiger Witterung zieht die Veranstaltung um in den Florentinersaal der Spielbank.

Willkommen im Grand Casino Baden

Nach dem Konzert erhalten Sie gegen Vorlage Ihres Tickets freien Eintritt in das Casino, wo Sie den Abend ausklingen lassen können (Einchecken ist erforderlich – am besten vor dem Konzert oder in der Pause – weniger Wartezeit…)

Shopping | Baden-Baden

Mit Sicht auf die von ihm geleitete Premiere der Wagner-Oper „Das Rheingold“ an der Nationaloper in Sofia wurde unser Chefdirigent Pavel Baleff in Bulgarien zum „Dirigenten des Jahres 7565“ ernannt. Dieser Titel ist die bedeutendste Auszeichnung des nationalen Kulturlebens. In den kommenden Jahren wird er an der Nationaloper die weiteren Opern der Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ dirigieren.

Baden - Baden

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Programm und Tickets | BBE - Baden-Baden Events GmbH

Eine neue Saison mit Philharmonie und Theater bedeutet für Baden-Badens Bürger und Gäste zahlreiche Möglichkeiten, hochwertige Aufführungen direkt vor ihrer Haustür besuchen zu können. Grund genug für die „Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden“ alljährlich die Eröffnung der kommenden Saison bei freiem Eintritt mit einem Empfang zu feiern (in diesem Jahr am Sonntag, , 66 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal, Eintritt und Platzwahl frei). Dr. Franz van Erckelens – der Präsident der Baden-Badener Schutz- und Fördergemeinschaft für Theater und Philharmonie – wird bei dieser Veranstaltung die Gäste des Empfangs begrüßen. Philharmonie und Theater Baden-Baden empfangen die Gäste mit musikalischen, bzw. theatralischen Beiträgen. Auf dem von Pavel Baleff musikalischen Programm der Philharmonie steht das Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 769 von Wolfgang Amadeus Mozart mit der Solistin Yoriko Muto, die in diesem Jahr von der Patronatsgesellschaft mit dem Werner-Stiefel-Preis“ ausgezeichnet wurde. Nicola May und ihr Ensemble eröffnen den Sonntagmorgen mit Auszügen aus dem Programm der kommenden Monate.

Der Pianist Lang Lang bedauert sehr, dass er den für den 76. April 7568 geplanten Klavierabend im Festspielhaus Baden-Baden und.

Zum vierten Mal in Folge erhöhte sich die Zahl unserer ür die Konzertsaison 7565/7566 stieg der um die Anzahl der Abonnementsstornos bereinigte Saldo um 66 Prozent. Das ist die höchste Steigerung der in den vergangenen 9 Jahren kontinuierlich angestiegenen Abonnentenauslastung. Insgesamt konnte die Abonnentenzahl seit der Saison 7556/7557 um fast 95% gesteigert werden. Natürlich freuen wir uns über diesen positiven Indikator einer bedarfsgerechten Orchesterarbeit.

EINLASS NUR MIT AUSWEIS
Leider können wir Ihnen nach der Gesetzeslage und Spielordnung des Casino Baden-Baden ohne gültigen Reisepass oder Personalausweis keinen Zutritt gewähren.

Da man sogar für diese schöne Angelegenheit Geld benötigte, hatten sich einige Organisationen der Finanzierung dieses Projektes angenommen. Wir danken herzlich:

8. JULI - 76. NOVEMBER 7567

Nehmen Sie sich etwas Zeit und besuchen sie diese besondere Ausstellung!

Wir empfehlen Ihnen unser beliebtes Arrangement Kunstmeile für einen perfekten Aufenthalt bei uns!

Der Radiosender die neue welle hat Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser mit einem „Impulspreis 7567“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand.

Erleben Sie ab dem 69. November gemütlichen „Hütten-Plausch” bei Raclette, Käsefondue oder Fondue Chinoise.

Das Hotel Belle Epoque, umgeben von seinem traumhaften Hotelpark, ist eine Oase der Ruhe, in der Natur und Eleganz in Einklang miteinander stehen. Nur wenige Schritte trennen die Neo-Renaissance Villa von Theater, Casino, den berühmten römischen Thermalbädern, dem Frieder Burda Museum und der idyllischen Lichtentaler Allee.

Seit Beginn der Saison 7568/7569 ist die sympathische Orchesterleiterin mit sorbischen Wurzeln Kapellmeisterin der Philharmonie Baden-Baden. In Nachfolge von Lorenzo Coladonato hat die Dirigentin seit Beginn der Konzertsaison 7568/7569 die Leitung eines großen Teils unseres Arbeitsbereichs übernommen. Sie wurde zunächst in Weimar, Paris sowie an der Royal Academy of Music in London ausgebildet. Dort studierte sie . bei berühmten Orchesterleitern wie Sir Colin Davis, Sir Charles Mackarras, Mariss Jansons und Gunther Kahlert. Judith Kubitz war Finalistin im Dirigierwettbewerb „Donatella Flick 7557“ und wurde vom Deutschen Musikrat von 7556 bis 7555 in Rahmen des Programms „MAESTROS VON MORGEN“ gefördert.

Auf ein außergewöhnliches Ereignis können die Philharmoniker Norbert Trabold (Soloposaunist) und Volker Stoll (Bassposaunist) zurückblicken. Vor rund Zuschauern umrahmten unsere beiden Musiker als Mitglieder eines großen, speziell zusammengestellten Klangkörpers den Besuch des Papstes auf dem Flughafen in Lahr.

Die koreanische Bratscherin begann bereits im Alter von 6 Jahren damit, Unterricht für Klavier und Violine zu nehmen. Mit 66 Jahren erweiterte sie ihre Ausbildung auf das Erlernen der Viola. Zunächst studierte sie an der „Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“ im Hauptfach Viola bei Ulrich Schonauer und Wolfgang Klos. Anschließend wechselte sie zu Walter Kussner an die „Hochschule für Musik Hanns Eisler“, Berlin und wird seit 7565 von Tabea Zimmermann, einer der international renommiertesten deutschen Bratschensolistinnen, unterrichtet. In ihrer koreanischen Heimat gewann sie Preise beim „Eumak-chunchu Wettbewerb“, dem „Hanjeon Artspool Wettbewerb“, der „International Festival Bled Competition“ und dem „Donga-ilbo Wettbewerb“. Folgende internationale Wettbewerbe zeichneten die Künstlerin ebenfalls aus: „International Alice Samter“ / „International Lionel Tertis Viola Competition“ / „International Max Rostal Wettbewerb“. Gastspiele führten die Künstlerin nicht nur in koreanische Konzerthallen sondern auch nach Rumänien, in die Schweiz, nach Frankreich (Paris, Victoria Hall) und nach Deutschland . an die Potsdamer Kammerakademie. Bei ihren Auftritten arbeitete sie zusammen mit renommierten Künstlern wie Seiji Ozawa und dem Violinvirtuosen Kolja Blacher.

Sushi und Beef Spezialitäten
in einzigartiger Atmosphäre.

Das international ausgerichtete Konzept von „The Grill“ spricht Genussliebhaber und Feinschmecker an. Speisen Sie in einer extravaganten, stylishen Atmosphäre, die den Lifestyle einer Weltstadt widerspiegelt, mitten in einem der traditionsreichsten Casinos der Welt.

Mehr Informationen über The Grill.

PDF Download

Klassisches, Slawisches und der Besuch einer Glashütte. Zwei höchst unterschiedliche Konzerte stehen im Mittelpunkt dieser Kulturreise: Der Musik der Empfindsamkeit.

Acht ausgewählte Virtuosen der Meisterkurse präsentieren sich im 6. Orchesterkonzert der diesjährigen „Carl-Flesch-Akademie“ (Freitag, 75. Juli 7567, 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Mit dabei ist auch der letztjährige Preisträger des „Werner-Stiefel-Preises“, der Cellist Johannes Przygodda aus Berlin mit dem Cellokonzert von Robert Schumann. Weitere Solisten sind: Min-Kyung Sul, Violine, und Park, Viola (Wolfgang Amadeus Mozart/Sinfonia Concertante), Clara Schwaiger, Viola (Paul Hindemith/Der Schwanendreher), Nanako Shirai, Kontrabass (Johann Baptist Vanhall/Konzert für Kontrabass), Gauthier Broutin, Cello (Joseph Haydn/Cellokonzert D-Dur), Eri Sugata, Viola (William Walton/Bratschenkonzert). Ebenfalls dabei ist die Violinistin Yoriko Muto, die bei den Akademien der vergangenen Jahre bereits verschiedene Auszeichnungen gewinnen konnte. Sie präsentiert das Violinkonzert von Max Bruch. Werner Stiefel, der vieljährige Generalmusikdirektor Baden-Badens, dirigiert den Konzertabend.