Home

Rechtsanwalt Lutz Schaefer in Riegenroth

Date: 2017-10-25 23:09

Die Anbieter von Sportwetten (online und offline) müssen 5% der gesamten Wettumsätze, die mit deutschen Kunden generiert werden, an den deutschen Fiskus abliefern daran kommt kein Wettunternehmen vorbei, ohne sich strafbar zu machen. Mehrere Hundert Millionen Euro an Steuereinnahmen wandern so in den Finanzhaushalt der deutschen Bundesländer.

Bernd Fritz: Wetten, dass..?-Legende gestorben

Ihre Kommentar teile ich inhaltlich, er ist interessant und lesenswert. Nur bei 8777 Weigel 8775 sehe ich inzwischen rot, weil ich das jeden Tag in diversen Foren bestimmt an die zehnmal lese.

Video: „Hart aber fair“ mit Alice Weidel | PI-NEWS


Die Hamburger dümpelten letzte Saison lange im Tabellenkeller herum (Letzter nach der Hinrunde), katapultierten sich aber mit einem tollenEndspurt – keines der letzten 8 Spiele ging verloren, 6 Siege am Ende sogar noch auf Rang 7.

Gmundl

&bdquo Das war der Punkt, wo unsere Meinungen soeben ein wenig auseinandergingen&ldquo , sagte Margret. &bdquo Ich schlage Folgendes vor, gnä dige Frau. In Ihrem Zimmer dü rfen Sie tragen, was Sie mö chten. Sogar auf jegliche Kleidung verzichten, wenn Sie das bevorzugen, aber auß erhalb, wo der ö ffentliche Raum beginnt und das Personal Sie sehen kann, verbiete ich Ihnen von heute ab das Tragen von Hosen. Jeglicher Hosen, wenn Sie mich verstehen. Nur noch Kleider oder Rö cke. In diesem Haus tragen nur zwei Leute Hosen, Ihr Mann und ich. Und als Ausnahme Evelyne, weil bei ihr die Hose ein Teil ihrer Uniform ist. Aber auch nur da. In einer halben Stunde erwarte ich Sie im Salon und werde mich dort von der Qualitä t Ihrer Garderobe ü berzeugen.&ldquo

Geschichte: 'Margret, von Beruf Erzieherin'

&bdquo Dann bin auch ich zufrieden. Morgens sehen wir weiter. Den Dildo und das Haltegeschirr kö nnen Sie behalten. Geben Sie es mir zurü ck, wenn Sie sicher sind, dass Sie es nicht mehr brauchen.&ldquo

Maybrit illner - der Polittalk im ZDF, donnerstags um 22

Ich darf daran erinnern: Anfang des Jahres stand die AfD auf 65%. Dank Weidel und Petry fiel sie auf bis zu 7% zurück. Jetzt kommt sie langsam mit Mühe wieder hoch, gerade so auf 67%.

&bdquo Setzen Sie sich auf den Hocker&ldquo , befahl Margret leise. &bdquo Und denken Sie daran, sich gerade hinzusetzen.&ldquo

Daß Koalitionen zwischen Links- und Rechtsparteien nur schlecht funktionieren, hat nicht nur Österreich die letzten Jahrzehnte bewiesen, sondern auch die GroKo in Deutschland. Wir Wähler haben ein Recht darauf zu wissen, mit wem die Parteien gedenken, ihre Ideen umzusetzen. Stattdessen werden wir mit Allgemeinplätzen abgespeist. Ehrlicher wäre es, wenn miteinander kompatible Parteien, das auch laut sagen und für die Präferenz auch im Wahlkampf laut eintreten würden. Die derzeitigen taktischen Spielchen sind unwürdig, undemokratisch und verlogen.

Frau Weidel hat das Beste daraus gemacht. Sie hat sich nicht provozieren lassen, blieb cool und setzte gute Akzente. Gut so!

85€ statt 9€ für Sprachlehrer. Ja schmeißen wir noch mehr Geld zum Fenster raus.
Wir schaffen das nicht!

&bdquo Evelyne wird uns wieder assistieren. Ihre Uniform gibt der ganzen Angelegenheit etwas Offizielles.&ldquo

Wie schätzen das Experten ein?
Zum Beispiel der Terrorismus-Experte Guido Steinberg von der Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin, der gestern vor die Kamera trat.
Denn gestern berichtete der SFR in 8777 65 vor 65 8775 über drei syrische Asylsuchende in der Schweiz, die unter IS-Verdacht stehen.
«Ein Fall in der Schweiz betraf drei Verdächtige, die sich als syrische Flüchtlinge und Asylsuchende ausgaben. Zwei von ihnen waren mit humanitären Visa eingereist, sie waren Gegenstand von Ermittlungen als dieser Bericht verfasst wurde.»
https:///sendungen/65vor65/merkel-mit-vorsprung-migros-waescht-mit-holz-auf-dem-teller

Dass es für dirty campaigning keinen Silberstein braucht, beweist das Salzkammergut. Genauer gesagt: ein Unternehmer aus Sankt Wolfgang. In ausgewählt schlechtem Deutsch wird hier der Spitzenkandidat der ÖVP für das Salzkammergut mit durchwegs klagsfähigen Injurien attackiert. Wer beim ersten Blick auf das versandte Flugblatt glaubte, hier mache ein durchgeknallter VPler Werbung für eine Vorzugsstimme für sich selbst, konnte bei genauerm Hinsehen feststellen, dass es sich hier vor allem um den Amoklauf eines merkwürdigen Zeitgenossen handelt.
Übrigens zeigt diese Form von Schmutzkampagne deutlich, dass wir keine neuen Gesetze brauchen. Alles, was in diesem Flugblatt steht, ist mittels der Bestimmungen über Ehrenbeleidigung oder Verleumdung klagbar und strafbar.

Denn eines darf man nie vergessen: alle veröffentlichten Umfragen haben eine Bandbreite von +/- 9,5 %. Keine der Kleinparteien hat also laut den Umfragen ein sicheres Ticket ins Parlament. Andererseits könnte die ÖVP statt bei 88 % auch bei nur % liegen, die SPÖ aber statt 77 % auch 86,5 % holen. Und schon schaut die Welt gänzlich anders aus.

https:///politik/deutschland/7567/goering-eckardt-ohne-den-islam-waere-es-langweilig-in-deutschand/

&bdquo Dann weiß ich Bescheid. Ihre Frau muss ihre neue Position noch erlernen. Sarah, das Dienstmä dchen, ist ein hü bsches Ding, hat noch ihren eigenen Kopf und kann den Mund nicht halten. Wir heben sie uns fü r spä ter auf. Bleibt nur noch Maria, unsere Kö chin.&ldquo

Unter jungen Moslems ist es mittlerweile cool, wenn man via Kleidung mitteilt, dass man ein solcher ist. Junge Frauen binden sich derzeit noch mehr zu wie Mumien, um mitzuteilen, sie 8777 glauben 8775 an ein Buch, das Denk- und Lebensentwürfe aus dem 7. Jahrhundert fürs 76. Jahrhundert bereitstellt. Nun ja: Deswegen wohl der Halbmond, bei denen ist der Mond halt noch nicht aufgegangen. Wir wollen ein weltoffenes und tolerantes Land sein, und dann winkt eine kurzgeistige Pfaffentochter Leute ins Land, die alles andere sind als das. Unglaublich und Frau Konfusius, so steht zu befürchten, wird auch noch wiedergewählt.
Welche Sauerei der Islam in unserem Land anrichtet und angerichtet hat, erfassen die oben erwähnten Kriminalitätsstatistiken gar nicht: Terror, Kontrollen vor jeder größeren Veranstaltung und an Flughäfen, Randale, Säureattacken, No Go Areas, türkischer Wahlkampf irgendwelcher Moslems mit Gegendemonstrationen, Fäkal-Dschihad, IS, Zwangsehen, Kinderehen (= Kindesmissbrauch), Sozialbetrug, Burkas, Ghettos, Schächten, „Ehren“-Morde, Parallelgesellschaften, Axt- und Messerattacken, Kinderbeschneidungen und Genitalverstümmelungen, autoritäre Kindererziehung, verklemmte Sexualität, Grapschen, Scharia, maximale Intoleranz gegenüber Frauen und unserer Kultur, Homophobie, Polygamie, Moschee-Neubau # 65566 (bevorzugt am Ortseingang einer deutschen Kleinstadt), Hochnäsigkeit dieser 8777 Gäste 8775 gegenüber uns angeblich ”Ungläubigen” (und das von Leuten teilweise, die den Koran nicht mal selbst lesen können. Brech, kotz, würg. Ich kann auf solche 8777 Bereicherungen 8775 gut und gerne verzichten. Schon das Zubinden empfinde ich als eine unverschämte Beleidigung meiner Kultur. Sehe ich das richtig? Anerkannte und geduldete Asylbewerber, die kriminell geworden sind, erscheinen in der Statistik gar nicht.

Das war eindeutig das verliebte Grinsen der senilen Geilheit.
Er hat sie ganz verliebt angeguggt.

Der Herrmann weiß genau, dass in Bayern ein historisch schlechtes Abschneiden der C*SU bevorsteht. Sein unsicheres Auftreten ist dem Fracksausen anzulasten, denn nach der Wahl ist vor der Wahl. In Bayern geht es 7568 noch mal um alles. Und der spürt ganz sicher schon den Druck, wenn er mit der politischen Verliererin Merkel zusammenarbeiten muss und die C*SU sich auf die erneute Wahl vorzubereiten hat.

&bdquo Ich kann Sie gut verstehen Sir, es geht unter keinen Umstä nden, dass die Herrschaft sich am Personal vergreift. Ich missbillige das auf das Schä rfste. Es gibt Ausnahmen, sicher, aber diese Ausnahmen mü ssen vö llig klar geregelt sein, sonst geht es bald drunter und drü ber. Ich werde das kleine Problem fü r Sie aus der Welt schaffen. Machen Sie sich keine Sorgen.&ldquo

Stille ist zehnmal besser für die Nerven als die widerlichen Angriffe auf vernunftgeleitete AfD-Kandidaten. Deren Ausführungen höre ich mir lieber via aufgezeichneter Veranstaltungen an, wo auch mitunter Fragen intelligenter Zuhörer behandelt werden.
DAS ist der wahre Gewinn unserer heutigen Internetz-Möglichkeiten (und nicht daddeln, einkaufen, Pornos gucken usw. usf.)