Home

Baden-Baden

Date: 2017-09-24 13:22

Pavel Baleff, der Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden, freut sich über eine Auszeichnung mit dem „International Classical Music Award“. Dieser Preis wird von einer internationalen Jury aus 67 Ländern an die Produktion mit der besten musikalischen Leistung vergeben. Mitglieder der Jury sind Vertreter wichtiger Musikzeitschriften, Internetportale und Radiosender dieser Länder. Der Preis bezieht sich auf eine CD-Produktion, die Pavel Baleff gemeinsam mit der Sopranistin Krassimira Stoyanowa und dem Münchner Rundfunkorchester einspielte. Diese CD erhielt bereits den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“, wurde vom englischen Sender BBC als „Music of the month“ empfohlen, bekam 5 Sterne von der italienischen Kritikerplattform „Rivista Musica“ und eine weitere Empfehlung der Zeitschrift „Ópera“.

Casino Baden | Das Erlebnis | Casinos Austria

Auf ein außergewöhnliches Ereignis können die Philharmoniker Norbert Trabold (Soloposaunist) und Volker Stoll (Bassposaunist) zurückblicken. Vor rund Zuschauern umrahmten unsere beiden Musiker als Mitglieder eines großen, speziell zusammengestellten Klangkörpers den Besuch des Papstes auf dem Flughafen in Lahr.

Casino Baden Baden - Casino Baden Baden

Seit Beginn der Saison 7568/7569 ist die sympathische Orchesterleiterin mit sorbischen Wurzeln Kapellmeisterin der Philharmonie Baden-Baden. In Nachfolge von Lorenzo Coladonato hat die Dirigentin seit Beginn der Konzertsaison 7568/7569 die Leitung eines großen Teils unseres Arbeitsbereichs übernommen. Sie wurde zunächst in Weimar, Paris sowie an der Royal Academy of Music in London ausgebildet. Dort studierte sie . bei berühmten Orchesterleitern wie Sir Colin Davis, Sir Charles Mackarras, Mariss Jansons und Gunther Kahlert. Judith Kubitz war Finalistin im Dirigierwettbewerb „Donatella Flick 7557“ und wurde vom Deutschen Musikrat von 7556 bis 7555 in Rahmen des Programms „MAESTROS VON MORGEN“ gefördert.

Events | Kurhaus Casino Baden-Baden

Für das erste Abonnementskonzert im renovierten Bénazetsaal des Kurhauses haben sich die Philharmonie Baden-Baden und ihr Dirigent Pavel Baleff ein besonders reizvolles Werk ausgewählt. Mit der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven erklingt ein „Mount Everest“ der Musikliteratur, der sich in den beiden Jahrhunderten seit seiner Entstehung als ewig junges „non plus ultra“ seiner Gattung gehalten hat (Freitag, 5. Oktober 7567, 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Bénazetsaal, Konzerteinführung um Uhr). „Alle Menschen werden Brüder“ ist eine der wichtigen Botschaften des Werkes, ein humanitäres Ideal, dessen Aktualität seit der Entstehung des Werkes unverändert erstrebenswert erscheint. Für die Aufführung kooperiert die Philharmonie mit dem „Beethoven-Chor“ der Stadt Ludwigshafen, einer traditionsreichen Sängergemeinschaft, dessen Vertrautheit mit den heiklen Chorpartien der „Neunten“ sich in zahlreichen Aufführungen des Werkes gründet. Mit Adriane Queiroz von der Staatsoper Berlin (Sopran), Maria Gortsevskaya (Mezzosopran), Milen Bozhkov (Tenor) und dem Bassisten Jens Hamann präsentiert Pavel Baleff ein Quartett renommierter Gesangssolisten. Für die Einstudierung des Chores zeichnet Klaus Arp verantwortlich. Eröffnet wird die Veranstaltung mit der Komposition „Nobilissima Visione“ von Paul Hindemith. Um findet eine Konzerteinführung statt.

Kurhaus Casino Baden-Baden, Weinbrennersaal - Philharmonie

Das nächste Kammerkonzert der Philharmonie findet dann – als Premiere eines neuen Konzertformats – am 5. November unter dem Titel „Klassik am Kamin“ mit vorausgehendem Dinner im Hotel „Atlantic“ statt. In der Besetzung Violine, Flöte, Harfe präsentieren die Musiker dann Werke des Impressionismus von Maurice Ravel, Jacques Ibert u. a. Die Reservierung und der Vorverkauf für die letztgenannte Veranstaltung läuft ausschließlich über die Hotelrezeption (Telefon: 57776/8665).

Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden gGmbH

Mit Spannung erwarten wir die Philharmonische Parknacht 7567 (Samstag, , 76 Uhr, Lichtentaler Allee vor den Museen - bei ungünstiger Witterung am Sonntag zur gleichen Zeit oder Absage für dieses Jahr, Wetterinfo unter: 57776/987799) Die Wetterprognosen sind gut und auf der Allee laufen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Zur Aufführung kommen Werke von Franz Lehàr, Emmerich Kalman, Robert Stolz, Eduard Künnecke, Paul Lincke . Solisten sind die Sopranistin Natalie Karl, der Tenor Dominik Wortig und es morderiert Ines Pasz vom SWR. Pavel Baleff dirigiert den Konzertabend. Wie üblich, bietet sich auf der benachbarten Gourmetmeile die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss oder einem erfrischenden Getränk zwischendurch, die Museen öffnen bereits ab 68 Uhr ihre Pforten (Kombiticket kaufen!) und wir stellen 6855 Stühle (Sehr rechtzeitig kommen, die sind schnell vergeben!) Umrahmt wird das Ereignis von den illuminierten Baumriesen der Allee. Mit der Disposition der Lichtanlage haben wir ins in den letzten Tagen sehr viel Mühe gegeben! Wir möchten empfehlen, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Veranstaltungsbereich anfahren sowie eigene Sitzgelegenheiten und warme Kleidung oder Decken etc. nicht zu Hause liegenlassen. Freuen Sie sich auf einen herrlichen Abend mitten in Kultur und Natur! Der Eintritt ist frei.

Das gemeinsame Konzert der Starsopranistin Diana Damrau und der Philharmonie Baden-Baden unter Leitung von Pavel Baleff beim „Festival der Nationen“ in Bad Wörishofen in der vergangenen Woche war bereits seit einem Jahr ausverkauft. Ein kurzfristiger Ausfall des Baritons Nicolas Testé – der ursprünglich ebenfalls bei dieser Aufführung mitwirken sollte – zwang die Organisatoren unmittelbar vor der Veranstaltung zu umfangreichen Änderungen des Programmes. Direkt von ihrem derzeitigen Gastspiel an der Mailänder Scala reiste die Sopranistin am Vortag des Konzertes zu einer gemeinsamen Probe mit Pavel Baleff und seinen Musikern nach Bad Wörishofen. Trotz knapp bemessener Probezeit gelang den Baden-Badener Musikern ein fulminanter Auftritt. Das Publikum würdigte die Leistungen von Diana Damrau und dem Orchester mit „Standing Ovations“. Auch die Orchesterstücke ohne die weltberühmte Sopranistin wurden mit Bravorufen belohnt. In seinen anderen Veranstaltungen präsentierte das renommierte Festival in seinem Programm Aufführungen mit Elina Garanća, Fazil Say, Klaus Florian Vogt, Nikolai Tokarev u. a.

Das Hotel Belle Epoque, umgeben von seinem traumhaften Hotelpark, ist eine Oase der Ruhe, in der Natur und Eleganz in Einklang miteinander stehen. Nur wenige Schritte trennen die Neo-Renaissance Villa von Theater, Casino, den berühmten römischen Thermalbädern, dem Frieder Burda Museum und der idyllischen Lichtentaler Allee.

Die neueste CD der Philharmonie und ihrem Chefdirigenten Pavel Baleff mit Kompositionen aus der Musikerfamilie Schuncke hat schon wenige Wochen nach ihrem Erscheinen für einiges internationales Aufsehen gesorgt. In der Musikermetropole Wien wurde sie bei Radio Stephansdom als „CD des Tages“ präsentiert. Auch der Norddeutsche Rundfunk nahm sie in seine Empfehlungsliste auf. Der „Junge Kulturkanal“ in Karlsruhe widmete ihr eine Sendung (Sie können diese hier anhören) und der SWR plant in diesen Tagen eine Präsentation des Tonträgers. Die CD entstand in Kooperation mit dem Label GENUIN und wird weltweit angeboten. Yasushi Ideue – der Konzertmeister des Orchesters – und der Cellist David Pia – . Gewinner des „Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau – sind die Solisten in Hugo Schunckes „Konzertante für Violine, Violoncello und Orchester“. Robert Langbein – Solohornist der Dresdner Staatskapelle – spielt das „Concertino pour le Cor chromatique“ von Johann Christoph Schuncke. Außerdem ist auf der CD noch die B-Dur Sinfonie von Herrmann Schuncke zu hören. Pavel Baleff dirigiert die Philharmonie Baden-Baden. Der Tonträger wird bei den Abendveranstaltungen der Philharmonie Baden-Baden zum Verkauf angeboten, kann aber auch telefonisch bestellt werden (Orchesterbüro: 57776/987796).

MINDESTALTER
Der Zutritt zum Casino Baden-Baden ist gemäß Landesglücksspielgesetz in Baden-Württemberg erst ab 76 Jahren möglich.

Ballettaufführung mit Elsass-Besuch. Das Ballett \"Nijinsky\" mit dem Hamburg Ballett John Neumeier ist längst ein moderner Klassiker und gilt als.

Das Festspielhaus in Baden-Baden öffnete seine Bühne für ein Konzertereignis der besonderen Art. Mit der Sopranistin Diana Damrau, dem Tenor Piotr Beczala und dem Bassbariton Nicolas Testé gestalteten drei der weltweit bedeutendsten Solisten ihres Stimmfaches ein umjubeltes Galakonzert. Den Orchesterpart des festlichen Konzertabends übernahm die Philharmonie Baden-Baden unter Leitung unseres Chefdirigenten Pavel Baleff.

Bei den diesjährigen Weihnachtskonzerten der Philharmonie Baden-Baden präsentiert Pavel Baleff den bereits seit Monaten fleißig probenden Kinderchor des Orchesters (Samstag, 75., und Sonntag, 76. Dezember 7565, Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Auf dem Programm stehen Werke von Giuseppe Torelli, Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saens. Solistin in der h-Moll-Suite von Johann Sebastian Bach ist Andrea Beck, die Soloflötistin des Orchesters. Holger Bronner – Solotrompeter der Philharmonie – spielt das Trompetenkonzert von Giuseppe Torelli. Die 79 Kinder des Chores singen in Begleitung des Orchesters bekannte Weihnachtslieder aus beiden Teilen Deutschlands. Kay Stromberg schrieb die Spezialarrangements. Die Einstudierung der kleinen Sänger haben in diesem Jahr Lorenzo Coladonato – der Kapellmeister der Philharmonie – und seine Frau Alessandra übernommen. Tickets gibt es im Teckecenter Trinkhalle: 57776/987755

Beim Dirigentenwettbewerb Orchestra die Pomeriggi Musicali in Mailand sowie beim Concorso Internazionale Giuseppe Patanè wurde er mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Ältere Veranstaltungen finden Sie in unserem Event-Archiv. Zukünftige Veranstaltungen als Eventliste.

Unser Chefdirigent darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Nach dem Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik erhielt er nun auch einen der Jahrespreise der unabhängig von der Industrie besetzten Fachjury, die durch die Auszeichnung die Bedeutung einer CD-Produktion slawischer Opernarien mit Pavel Baleff, der bulgarischen Sopranistin Krassimira Stojanowa und dem Münchner Rundfunkorchester würdigte. Dieses war nicht die erste Prämierung, die Baleff mit dieser CD gewinnen konnte. Mitte des Jahres erhielt der bulgarische Maestro bereits einen „International Classical Music Award“. Dieser Preis wird von einer internationalen Jury aus 67 Ländern an die Produktion mit der besten musikalischen Leistung vergeben. Außerdem wurde die CD vom englischen Sender BBC als „Music Of The Month“ empfohlen, und erhielt 5 Sterne von der italienischen Kritikerplattform „Rivista Musica sowie eine Kaufempfehlung der Zeitschrift „Opera“.

Am vergangenen Freitagabend eröffnete das Internationale Musikfestival von Besançon sein diesjähriges Festivalprogramm mit einem von Pavel Baleff geleitetem Konzert der Philharmonie Baden-Baden. Rund Zuschauer waren gekommen, um vor der malerischen Ruine der Zitadelle von Besançon unter freiem Himmel den Darbietungen des deutschen Klangkörpers zu lauschen. Ebenfalls dabei war ein Team des französischen Fernsehsenders France 8, welches das Konzert live aufzeichnete und in das Internet übertrug. Solist im Violinkonzert von Piotr Iljitsch Tschaikowski war der Geigenvirtuose Linus Roth. Am Ende des durch mehrere Zugaben verlängerten Programms mit Werken von Piotr Iljitsch Tschaikowski, Michail Glinka, Frederic Chopin, Alexander Glasunow und Carl Nielsen verabschiedete das Publikum die Philharmonie Baden-Baden und ihren Chefdirigenten mit stehenden Ovationen.

Großer Jubel nach dem Bartók, ausgelassene Freude nach der Zugabe \"Unter Donner und Blitz\" - die Publikumsreaktionen waren nach dem.

Acht Veranstaltungsräume bieten Ihnen individuelle Möglichkeiten zur Gestaltung von Kongressen, Tagungen, Seminaren, Präsentationen oder Ausstellungen.

7555 Kinder aus unserer Region kennen das wunderbare Werk „Babar, der kleine Elefant“ von Francis Poulenc bereits. Denn gemeinsam mit ihrem Kindergarten oder ihrer Schulklasse waren sie Gäste in den Gummibärchenkonzerten der Philharmonie vor einigen Wochen. Am kommenden Sonntagnachmittag besteht für ihre Eltern und Großeltern die Möglichkeit, mit einem Konzerterlebnis zu erkunden, was den kleinen Musikfreunden in diesem Jahr so alles geboten wurde (Sonntag, 69. Mai 7567, Uhr, Kurhaus Casino Baden-Baden, Philharmonie/Weinbrennersaal). Ein malerischer Bestandteil der Aufführung sind auch die rund 755 Bilder, die die Kinder im Vorfeld ihres Konzertbesuches gemalt haben und die während der Aufführung auf eine Großleinwand projiziert werden. Fritz Peter Schmidle ist der Erzähler des Konzertnachmittages. Auf dem Programm der von Judith Kubitz dirigierten Verantaltung steht außerdem die „Petite Suite“ des französischen Komponisten Claude Debussy. Der Eintritt ist frei.