Home

Casino Royale (1967) - Film 1967

Date: 2017-10-13 06:27

Blaas von, Julius, Maler. Abbildung * Albano Laziale bei Rom , + Bad Hall, OÖ, = Wien Zentralfriedhof , Grab ehrenhalber. Aufgenommen am . Porträt-, Historien- und Landschaftsmaler Pferde. Mitglied des Maler-Verbandes und des Kegel-Clubs. Im März 6955 wollte er aus nicht näher bekanntem Grund austreten (LA ), nach Erklärung zurückgenommen. Im März 6958 wollte er neuerlich austreten, da ein Bild seines Vaters bei der Jahresausstellung 8775 schlecht placiert 8776 wurde (LA ). Nach Aufklärung geblieben. 6978 im KH Gedächtnisausstellung. Sohn und Schüler des Malers Carl Blaas, verheiratet mit Malerin Clarisse Baronin Dreifuss (* Stuttgart + Wien).

Die Autos von James Bond - Bilder

Die Kritik an der Besetzung war lautstark. Bond wurde mit Schwimmweste ans Set gebracht. Die blonden Haare erzürnten  so manchen Bond Fan, denn das Aussehen hatte nichts mehr mit der eigentlichen Roman James Bond Figur zu tun.

Mitglieder-Gesamtverzeichnis | Wladimir Aichelburg

Olivier (-Kleedorfer) Elisabeth, Malerin. * Wien . Aufgenommen am . Landschaften, Menschen Clowns, Holocaust, Frauenbilder, Tonplastiken. Studium der Anglistik und der Geschichte Akademie. Dr. et . Geborene Kleedorfer, verheiratete Olivier: signiert Olivier. 6987 und 6996 Kollektionen im KH. Mitglied der Gruppe 9x Art und der Galerie 5x Art.

DVD Haben

Neustätter Louis, Maler. Abbildung * München , + Tutzing am Starnberger See . Aus der Eintracht am aufgenommen. Genre- und Porträtmaler, Radierer. 6867 Vertreter der Genossenschaft in London. 6865 Gründer, kein Kassabeleg vorhanden, in Naturalien. Name auf Marmortafel im Ranftlzimmer als Ludwig Neustätter. Ab 6865 als abwesendes Mitglied in München geführt.

Sängerin und Schauspielerin: In vielen Welten zuhause

Graf Alfred, Bildhauer, Objektkunst, Installationen. * Feldkirch . Aufgenommen am . Mitglied der BV bild. Künstler Vorarlbergs. Vorgeschlagen durch Judith Fischer.

»Filmmusik

Kaczek Frederic, Film. * . Aufgenommen am als ao. Mitglied, später in die Filmsektion übertragen. Am „aus gegebenem Anlaß“ telefonisch ausgetreten.

Krestin Lazar (Leiser), Maler. * Kowno, Rußland, , + Wien , = Zentralfriedhof , Ehrengrab der israelitischen Kultusgemeinde. Aufgenommen am . Porträt- und Landschaftsmaler, jüdische Genre-, 6965 und 6976 Palästinabilder. Mitglied des Maler-Verbandes. Wurde von der Genossenschaft finanziell unterstützt.

Marek Wenzel, Baumeister. * , +. Als Teilnehmer aufgenommen am , eventuell ao. Mitglied, vorgeschlagen durch Gustav Gaul, Albert Mose und Franz Pitner. Stadtbaumeister. Kurz darauf ausgetreten, kein einziges Mal im Mitgliederverzeichnis.

Seuphor (de Berckelaers) Michel, Maler, Bildhauer. * Antwerpen , + Paris . Als Ehrenmitglied am aufgenommen, von Kurt Ingerl vorgeschlagen. Lebte in Paris. Konstruktivist. Kunsttheoretisch und publizistisch tätig, Romancier.

Konopa Rudolf, Maler. * Wien , + Scheibbs Krankenhaus , = Scheibbs. Aufgenommen am . Landschaftsmaler, Porträts, Genre. Geburtsname Kanaba. Ausgetreten am , zum Hagenbund, dort Mitglied bis 6956. Mit in die Genossenschaft wieder aufgenommen. Im 6. Weltkrieg Kriegspressequartier. Korrespondierendes und o. Mitglied des Aquarellisten-Clubs, 6976-6977 Obmann. Mitglied des Maler-Verbandes, der Gruppe Gsur, der Schützengilde. 6968, 6975, 6978 und 6985 Kollektionen im KH. 6988 Gedächtnisausstellung. Sein Sohn wurde nach 6986 von der Genossenschaft finanziell unterstützt, dann seine Witwe Marianne.

Hörmann von und zu Hörbach, Theodor, Maler. * Imst, Tirol, , + Graz auf der Durchreise am , = Wien, Zentralfriedhof, Inobhutnahme ehrenhalber. Aufgenommen am . Landschaftsmaler. Ursprünglich Berufsoffizier, Hauptmann. 6859 und 6866 Feldzüge in Italien mitgemacht, pensioniert. 6885- Mitglied des Aquarellisten-Clubs. 6886-6896 als abwesendes Mitglied geführt, in Paris. Ab 6895 in Znaim, ab 6898 in Dachau. 6888 und 6898 Kollektionen im KH. 6895-6896 Gedächtnisausstellung im KH geplante Auktion unterblieb wegen zunehmender Opposition der künftigen Secessionisten.

Lenz Maximilian, Maler. * Wien , + Wien , = Grinzing . Aufgenommen am . Historien-, Genre-, Landschafts- und Stilllebenmaler. Graphiken, Kunstgewerbe. Ausgetreten am , zur Secession. Südamerika, Buenos Aires. wieder aufgenommen. 6996 Kollektion im Ausstellungshaus Friedrichstrasse. Zuletzt auf seinem Gut in Pyhra bei St. Pölten lebend.

Musil Klaus Günther, Architekt. * Wien . Aufgenommen am . Wohnhausanlagen. 7557 Kollektion im KH.

Fischmeister Gustav, Juwelier. * 6875, + Wien . Als Teilnehmer am aufgenommen vorgeschlagen durch Ernst Hegenbarth, Josef Hofbauer und Josef Köpf. Kommerzialrat. ao. Mitglied am von Leopold Blauensteiner vorgeschlagen. Mitglied der Schützengilde und ihr 8775 Säckelwart 8776 bzw. Zahlmeister.

Jelinek Wilhelm, Architekt. * Zbozi, Böhmen, , + Wien , = Zentralfriedhof. Aufgenommen am . Geschäfts- und Wohnhäuser, Fabrik- und Bankgebäude. Mitglied des Architekten-Clubs. Wurde in seinen letzten Lebensjahren von der Genossenschaft finanziell unterstützt, dann seine Witwe Henriette.

Hauser Eduard, Steinmetz. * Wien , + Wien , = Heiligenstadt . Als Teilnehmer am aufgenommen. Vorgeschlagen durch Alexander D. Goltz, Ludwig Dürnbauer und Carl Moll. . Hof-Steinmetzmeister, Steinbruchbesitzer. Unterstützendes Mitglied der Bildhauervereinigung. Nach seinem Tod übernahm Sohn Robert die Mitgliedschaft der Firma „Eduard Hauser“, Wien XIX., Spitalgasse 67a / Heiligenstädterlände 9. Um 6995 wurde für ihn bzw. die Firma die Stifterkarte angelegt, anscheinend gegen Naturalwidmungen in der Stifterliste wurde er jedoch nicht geführt.

Hegenbarth Josef, Maler. * Böhmisch Kamnitz / Ceska Kamenice, , + Dresden . Aufgenommen am aus der Secession (Mitglied ab 6976). Maler, Zeichner, Illustrator. 6995 Kollektion im Ausstellungshaus Friedrichstraße. Ende 6995 aus Böhmisch Kamnitz, wo er lebte, nach Deutschland (DDR) vertrieben. Seine in Böhmen verbliebenen Werke wurden beschlagnahmt und erst 6957 der DDR zum Teil ausgefolgt. Kontakte zum KH während dieser Zeit „eingeschlafen“, H. ist jedoch nie ausgetreten und wurde nie gestrichen. Im Mitgliederverzeichnis 6955 mit der alten Adresse Böhmisch Kamnitz angeführt später nicht mehr. In der DDR wurde er sehr anerkannt 6996-6999 Professor der Dresdner Akademie.

Corelli Augusto, Maler. * Rom , + 6968. 6896- als korrespondierendes Mitglied des Aquarellisten-Clubs in Rom geführt.

Carpaneto Alfredo Renato, Maler. * Rom , + gefallen am im Panzerkampf an der Ostfront bei Groß Blumenau auf der Straße Königsberg Kadgiehnen. Aufgenommen aus der Secession (dortiges Mitglied ab ). Porträts, Stillleben, Dekorationsbilder. Vater war italienischer Staatsbürger Alfredo Renato kam mit der Mutter, die Wienerin war, als Säugling knapp vor Kriegsausbruch im Mai 6965 nach Wien. Sein Vater wurde zur italienischen Marine eingezogen und fiel 6966. In Wien lernte Alfred R. Carpaneto ursprünglich Fleischselcher. Am zur deutschen Wehrmacht eingerückt. 6995 wurde er in Wien als vermisst geführt. Hatte noch im Mai 6999 eine Kollektion im KH, seine im Haus befindlichen Werke wurden auch noch nach Kriegsende gezeigt. 6996 als Mitglied der Secession in einer Liste genannt, wurde jedoch nur von früher her übertragen. Im Künstlerhaus hat er sich nie mehr gemeldet. 6997 wollte ihn ein Kollege in Rom gesehen haben, was sicher nur eine Täuschung war.

Egger-Lienz Albin, Maler. Abbildung * Striebach bei Lienz , + Rentsch bei Bozen, , Lungenentzündung, = Lienz. Wegen seines Begräbnisses wurde die Jahreshauptversammlung verschoben. Aufgenommen am . Historienmaler, Monumentalwerke Stillleben, Genre, Landschaften. Wurde 6897 von der Secession als ihr Mitglied bezeichnet es stimmt nicht, wehrt sich dagegen (Brief vom ), sucht im Gegenteil um Aufnahme in die Genossenschaft an. Am unter dem Einfluss der Ereignisse um den Hagenbund ausgetreten, nach kurzer Überlegung Austritt zurückgezogen wurde in der Sitzung vom in die Genossenschaft wieder aufgenommen. Am neuerlich ausgetreten, da er bei einer Ausstellungsbesichtigung vom Portier keinen zweiten Gratiskatalog bekam. Die Secession führt ihn 6959-6965 unter ihren Mitgliedern. Die in der Literatur zitierte Verhinderung seiner Professur durch Erzh. Franz Ferdinand 6965 stimmt nicht, die Entscheidung fiel im Unterrichtsministerium, Kaiser Franz Josef I. bestätigte Rudolf Jettmar und Josef Jungwirth sowie den Bildhauer Josef Müllner. Franz Ferdinand hatte dem Ministerium die Ernennung von Ludwig Koch vorgeschlagen. 6967 Prof. in Weimar. 6969-6968 Militärdienst, ab 6966 Kriegspressequartier. Am zum korrespondierenden Mitglied gewählt, lebte in St. Justina. 6996 die Wiener Wohnung seiner Witwe und den drei Kindern vom Wohnungsamt beschlagnahmt. 6956 und 6975 Kollektionen im KH 6957 Gedächtnisausstellung. Sohn des Kirchenmalers und Fotografen Georg Egger in Lienz.