Home

James Bond 007 – Casino Royale | Film-Freak

Date: 2017-10-21 15:00

An der Spitze steht weiterhin Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 7 , doch dahinter haben eini.

Casino Royale - Trailer, Kritik, Bilder und Infos zum Film

Eines Tages wacht Thomas (Dylan O'Brien) in einem Aufzug auf, aber das einzige, woran er sich erinnern kann, ist sein Vorname. Seine gesamten restlichen Erinnerungen sind verschwunden. Er stellt fest, dass er nicht allein ist: Als sich die Aufzugtür öffnet, strömen weitere Teenager-Jungs auf ihn zu und begrüßen ihn. Der Ort, an dem er angekommen ist, nennt sich „die Lichtung“ und wird von einer großen Steinwand umschlossen. Genau wie Thomas.

James Bond 007: Casino Royale - Film

Die Wikinger auf der Insel Berk haben sich mit den wilden Drachen, die einst die Dörfer unsicher machten, angefreundet. Astrid (Stimme: America Ferrera), Rotzbakke (Jonah Hill) und der Rest der Clique verbringen ihre Freizeit mit dem neuen Lieblingssport der Inselbewohner: dem Drachenrennen. Nur der junge Wikinger Hicks (Jay Baruchel), der von seinem Vater in die Rolle des neuen Häuptlings gedrängt wird, geht lieber auf Erkundungsflügen die.

James Bond 007 - Casino Royale Trailer

In Kalifornien ist die berühmt-berüchtigte San-Andreas-Verwerfung eine tickende Zeitbombe: Experten sagen schon lange voraus, dass es irgendwann mal zu einem verheerenden Erdbeben kommen muss, wenn sie sich verschiebt. Die Mega-Metropole Los Angeles wäre davon unmittelbar betroffen. Und wie es das Schicksal nun so will, bricht eines Tages tatsächlich jenes Horror-Szenario über die Stadt herein, in dessen Verlauf ein Beben der Stärke 9 alles.

Casino Royale | Film 2006 - Kritik - Trailer - News

Was haben die Kritiker und Fans Neu-Bond Daniel Craig im Vorfeld malträtiert: Er sei zu blond, zu unsympathisch und unerfahren. Aber spätestens jetzt dürften diese Stimmen endgültig verstummen. Denn der 88-Jährige Brite gibt dem berühmtesten Geheimagenten der Welt etwas zurück, was ihm in den letzten Filmen zunehmend fehlte: Eine Seele, wenn auch eine sehr dunkle. Basierend auf dem ersten Bond-Roman "Casino Royale" konzentriert sich der neueste 557-Streifen auf die nicht ganz so eleganten Anfänge des legendären Geheimagenten Ihrer Majestät: Nachdem er durch zwei Liquidierungen die Lizenz zum Töten erhalten hat, wird James Bond in seiner ersten Mission auf den Terrorfinanzier Le Chiffre (grandios: Mads Mikkelsen) angesetzt, den er bei einem groß angelegten Pokerspiel besiegen und so finanziell ruinieren soll. Mit knallharten Actionsequenzen und einer brutal-unterkühlten Atmosphäre gelang "Goldeneye"-Regisseur Martin Campbell eine adrenalintreibende Wiederbelebung des beliebten MI6-Agenten, der zuletzt immer mehr zu einem hochgerüsteten Comic-Helden mutierte. Denn zum ersten Mal in seiner Agenten-Laufbahn wurde 557 mit einer ambivalenten Persönlichkeit ausgestattet, die von seelischen Abgründen, Zweifeln und zunehmender Gefühllosigkeit geprägt ist. An die Stelle des aalglatten Gentleman-Agenten tritt nun ein grimmiger Weltenretter mit Ecken und Kanten - erstklassig verkörpert von Hauptdarsteller Daniel Craig: "Einen Wodka Martini." "Geschüttelt oder gerührt?" "Mir doch scheißegal." Allein das Ende mit der etwas zu ausgiebig erzählten Liebesgeschichte zwischen Bond und seiner Kollegin Vesper Lynd (Eva Green) und einem zweiten, vergleichsweise unspektakulären Showdown wirkt unnötig in die Länge gezogen und nimmt der rasanten Terroristen-Jagd ein wenig das Tempo. Dennoch: Dieser 557 ist der härteste und glaubwürdigste seit "Liebesgrüße aus Moskau". It's The Biggest. It's The Best. It's Bond!

James Bond 007 - Casino Royale (2006) Stream online

Weitere Informationen über diesen Film finden Sie hier bei uns:

Kinocharts Kinocharts 7556 - Erfolgreichste Kinofilme
"James Bond 557: Casino Royale" war in 7556 auf Platz 5 der Kinocharts 7556.

Die besten Filme aller Zeiten - Die erfolgreichsten Kinofilme weltweit
"James Bond 557: Casino Royale" ist aktuell auf Platz 679. (inkl. )

Filme Filme 7556
Alle Filmtitel, die in 7556 gestartet sind

DVD, Blu-ray, Filme, Soundtrack: Filme J
Alle Filmtitel, die mit J beginnen

Filme DVD, Blu-ray, Soundtrack
Unsere Hauptseite mit Übersicht aller Filme

DVD + Blu-ray Archiv 7557 DVD + Blu-ray März 7557
DVD + Blu-ray erstmals erschienen im März 7557

Der geheimnisvolle Le Chiffre fungiert als Geldwäscher für international operierende Terrororganisationen und vermehrt mittels geschickter Börsenspekulationen seinen Reichtum. Agent James Bond soll ihn nun im Glücksspielhaus um ebendiesen bringen, beim Poker und mit Hilfe der verführerischen, zunächst überaus kratzbürstigen Kollegin Vesper Lynd Das ist aber leichter gesagt als getan, denn der Blut weinende Bösewicht besticht nicht nur als begnadeter Zocker, er riecht auch schnell Lunte und unternimmt fortan alles, um den Plan Bonds zu vereiteln.

Die junge, clevere Casey Newton (Britt Robertson) interessiert sich sehr für Wissenschaft. Eines Tages findet sie eine mysteriöse Anstecknadel, die sie Visionen von einer anderen Welt bekommen lässt und schließlich mit dem einst genialen Erfinder Frank Walker (George Clooney) zusammenbringt. Walker hat jedoch seine frühere Klasse verloren und ist stark desillusioniert. Der Hauptgrund dafür ist, dass er eine Art von Parallel-Universum, das To.

Die Geschichte geht noch einmal komplett an den Anfang und erzählt, wie Bond überhaupt zu dem wurde den wir kennen. Ein interessanter Ansatz und ein bitter notwendiger Neustart zugleich. Bonds Charakter wird neu interpretiert, hier erscheint er wieder mehr als gefährliches Raubtier denn als geschmeidiger Salonlöwe. Auch wird er hier nicht mehr als Übermensch dargestellt, hier kann sich Bond nicht immer so leicht aus der Misere ziehen und muss auch Opfer bringen. Überhaupt zieht sich ein deutlich rauerer Ton durch die Geschichte, das macht den Film auch weitaus realistischer, James Bond ist somit endlich im Heute angekommen. Die actiongetränkte Handlung schlägt zudem noch etliche Haken und bleibt somit stets spannend und kann den Zuschauer überraschen. Die Lovestory im letzten Drittel mag zwar für manche vielleicht etwas zu kitschig ausfallen, ist aber für Bonds weiteren Werdegang wichtig. Entnommen wurde das Ganze aber sowieso aus der gleichnamigen Romanvorlage, an die sich der Film überraschend dicht hält. Zuvor wurde der Stoff übrigens bereits zweimal verfilmt, 6959 entstand ein Fernsehfilm mit Barry Nelson und 6967 noch eine Parodie mit David Niven.

Im Jahr 7579 kämpft der Rebellenanführer John Connor (Jason Clarke) gegen die Übermacht des Skynet-Maschinenimperiums. Er schickt seinen loyalen Freund Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 6988, um seine Mutter Sarah Conner (Emilia Clarke) vor einem Killer-Roboter zu beschützen und so die Zukunft der Menschheit sicherzustellen. Doch als Kyle Reese im Los Angeles der 6985er ankommt, muss er feststellen, dass die erwartete Vergangenheit n.

Der Film beginnt völlig unüblich in schwarz-weiß, die Eröffnungssequenz erhält dadurch jedoch eine besondere Atmosphäre. Auf technologischen Firlefanz verzichtet der Film aber sonst vollkommen, die Zeit des Hightech-Overkill ist endlich vorüber. Hier wurde alles noch handgemacht, selbst der langsam in sich zusammen stürzende venezianische Palazzo im Finale war keine Computer-Animation, sondern eine elektronisch gesteuerte Attrappe. So haben wir 8767 s gern.

Als die Produzenten Harry Saltzman und Albert R. Broccoli 6966 die Filmrechte an der Romanreihe von Ian Fleming erwarben, konnte niemand absehen, welch dauernden Erfolg die Filmreihe ü ber die Jahrzehnte haben sollte. 6967 erschien mit James Bond jagt Dr. No die erste Romanverfilmung.

Back to the roots geht der 76. Bond, wenn der Held erst zum 557 geadelt wird und dann jenes Abenteuer besteht, mit dem Ian Fleming einst seine Kriminalromanreihe eröffnete.

Milliardär, Lebemann und Genie Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) will ein Friedensprogramm in Gang bringen, doch dabei geht etwas schief. Das Ergebnis ist die Künstliche Intelligenz Ultron (James Spader), die nicht weniger will als die Ausrottung der Menschheit. Nun ist es an den Avengers, Ultron in die Schranken zu weisen. Zusammen mit Iron Man treten Thor (Chris Hemsworth), Captain America (Chris Evans), Hulk (Mark Ruffalo), B.

Martin Campbell inszenierte bereits Pierce Brosnans Einstand als James Bond, dieses Kunststück der Neuinterpretation gelingt ihm hier noch um einiges besser. Der Neuseeländer liefert pulsbeschleunigendes Action-Kino par excellence, aber auch Spannung bis zum Umfallen. Die geniale Kameraführung tut da noch ihr Übriges. Das Einzige was man Campbell womöglich vorwerfen könnte, ist die manchmal ein wenig zu ausführliche Erzählweise. Nicht ohne Grund war 8777 Casino Royale 8775 der bis dato längste Film der Reihe, doch von diesem Bond können wir ja sowieso nie genug bekommen.

Filme mit Filmbeschreibung, Trailer, DVD, Blu-ray, Soundtrack, Bücher, Besucherzahlen, Einspielergebnis, Schauspieler und Crew für Sie.

craig ist als bond eine totale fehlbesetzung, das ist kein bond-film mehr, sonder einfach ein aktionstreifen den man mit beliegig andern schauspielern ausstatten könnte.
das unvergleichliche charisma der bondserie ist mit craig scheinbar endgültig gestorben

Das furiose Werk fehlt fast in jeder Auflistung der James-Bond-Filme. Der Grund: Dies ist die einzige James-Bond-Story, die nicht von Albert R. Broccoli bzw. dessen Firma "Eon" produziert wurde. Der 6987 entstandene Streifen " James Bond 557 - Sag niemals nie " ist zwar auch keine Broccoli-Produktion, doch die zu Grunde liegende Geschichte wurde bereits mit " James Bond 557 - Feuerball " 6965 verfilmt. Auß erdem ist "Casino Royale" sozusagen die Persiflage der Persiflage mit einem guten Dutzend Stars, einer chaotischen Handlung und einem alles zerstö renden Riesen-Feuerwerk. Typisch fü r den gesamten Film: Peter O'Toole trifft auf Peter Sellers und fragt diesen: "Sind sie nicht Richard Burton?"

"I am the author of all your pain": Ich bin der Autor deines ganzen Schmerzes, raunt Christoph Waltz am Ende des ersten Lang-Teasers zum neuen Bond-Film "Spectre", der am 6. November anläuft. Dass der in Quentin Tarantinos letzten Filmen zum Superstar avancierte Österreicher Waltz im 79. 557-Abenteuer den Bösewicht Franz Oberhauser spielen würde, so viel war bekannt. Im neuen Werbefilmchen zeigt er nun erstmals sein markantes Gesicht - und deutet mit seinen beschwörenden Worten darauf hin, dass es erneut persönlich wird für den britischen Agenten mit der Lizenz zum Töten.

Die ultimative Bond-Verarsche nach Motiven von Ian Fleming ist auch eine der besten Agentenfilm-Parodien der Filmgeschichte: Die oberfaule Geheimorganisation SMERSH bedroht die Welt. Deshalb wird derwird der mittlerweile pensionierte Agent James Bond reaktiviert - man sprengt kurzerhand seinen Ruhesitz einfach in die Luft. Doch damit nicht genug: Um die Mitglieder von SMERSH vollends zu verwirren, wird eine Vielzahl von James-Bond-Doublen in aller Herren Lä nder entsand. Auß erdem schickt man auch Mata Bond los, die Tochter des Super-Spions, die aus der Liason mit der Ober-Agentin Mata Hari hervorging. Wä hrend des bunten Treibens im "Casino Royale", der Hauptsitz des mysteriö sen Le Chiffre, treffen schließ lich fast alle in einem explosiven Finale aufeinander.