Home

Schlosshotel Baden-Baden

Date: 2017-09-14 08:15

Neben der Gefahr eines regenbedingten Konzertabbruchs spielen bei dieser Entscheidung auch technische Aspekte wie das voraussichtlich feuchte Veranstaltungsgelände, Windbruch bei Gewitter und das Risiko von Wasserschäden und Kurzschlüssen im elektrischen System eine Rolle.

Baden-Baden

Laden Sie ab sofort Ihr Auto bequem und sicher in unseren Hotels Der Kleine Prinz & Belle Epoque in Baden-Baden.

Während Ihres Aufenthaltes bei uns im Hotel stärkt sich Ihr Auto für die nächste Tour!

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch.

Shopping | Baden-Baden

Für das erste Abonnementskonzert im renovierten Bénazetsaal des Kurhauses haben sich die Philharmonie Baden-Baden und ihr Dirigent Pavel Baleff ein besonders reizvolles Werk ausgewählt. Mit der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven erklingt ein „Mount Everest“ der Musikliteratur, der sich in den beiden Jahrhunderten seit seiner Entstehung als ewig junges „non plus ultra“ seiner Gattung gehalten hat (Freitag, 5. Oktober 7567, 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Bénazetsaal, Konzerteinführung um Uhr). „Alle Menschen werden Brüder“ ist eine der wichtigen Botschaften des Werkes, ein humanitäres Ideal, dessen Aktualität seit der Entstehung des Werkes unverändert erstrebenswert erscheint. Für die Aufführung kooperiert die Philharmonie mit dem „Beethoven-Chor“ der Stadt Ludwigshafen, einer traditionsreichen Sängergemeinschaft, dessen Vertrautheit mit den heiklen Chorpartien der „Neunten“ sich in zahlreichen Aufführungen des Werkes gründet. Mit Adriane Queiroz von der Staatsoper Berlin (Sopran), Maria Gortsevskaya (Mezzosopran), Milen Bozhkov (Tenor) und dem Bassisten Jens Hamann präsentiert Pavel Baleff ein Quartett renommierter Gesangssolisten. Für die Einstudierung des Chores zeichnet Klaus Arp verantwortlich. Eröffnet wird die Veranstaltung mit der Komposition „Nobilissima Visione“ von Paul Hindemith. Um findet eine Konzerteinführung statt.

Baden - Baden

Vertreten durch die Komplementärin:
Leo's Verwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz in Baden-Baden · Amtsgericht Mannheim, HRB 757755

Tangofestival-Baden-Baden: Internationales Tango-Festival

Der Salon „Belle Epoque“, reich verziert mit filigranem Stuck aus dem letzten Jahrhundert und einem offenen Kamin, macht jede Teestunde zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bei Sonnenschein lädt der idyllische Hotelpark zum Verweilen mit einem erfrischenden Drink ein.

Willkommen im Grand Casino Baden

Verwaltende Gesellschaft:
Leo's Catering und Veranstaltungsservice GmbH & Co. KG
Lichtentaler Straße 68 · 76585 Baden-Baden · USt-Id-Nr. DE 868895889
Kommanditgesellschaft mit Sitz in Baden-Baden · HRA 756856

8. JULI - 76. NOVEMBER 7567

Nehmen Sie sich etwas Zeit und besuchen sie diese besondere Ausstellung!

Wir empfehlen Ihnen unser beliebtes Arrangement Kunstmeile für einen perfekten Aufenthalt bei uns!

Mit Mendelssohn, Beethoven, Bernstein, Bartók. Lauter schöne Klassiker: Die Berliner Philharmoniker spielen eine Auswahl aus Mendelssohns Sommernachtstraum-Musik in einem weiteren.

Mit Spannung erwarten wir die Philharmonische Parknacht 7567 (Samstag, , 76 Uhr, Lichtentaler Allee vor den Museen - bei ungünstiger Witterung am Sonntag zur gleichen Zeit oder Absage für dieses Jahr, Wetterinfo unter: 57776/987799) Die Wetterprognosen sind gut und auf der Allee laufen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Zur Aufführung kommen Werke von Franz Lehàr, Emmerich Kalman, Robert Stolz, Eduard Künnecke, Paul Lincke . Solisten sind die Sopranistin Natalie Karl, der Tenor Dominik Wortig und es morderiert Ines Pasz vom SWR. Pavel Baleff dirigiert den Konzertabend. Wie üblich, bietet sich auf der benachbarten Gourmetmeile die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss oder einem erfrischenden Getränk zwischendurch, die Museen öffnen bereits ab 68 Uhr ihre Pforten (Kombiticket kaufen!) und wir stellen 6855 Stühle (Sehr rechtzeitig kommen, die sind schnell vergeben!) Umrahmt wird das Ereignis von den illuminierten Baumriesen der Allee. Mit der Disposition der Lichtanlage haben wir ins in den letzten Tagen sehr viel Mühe gegeben! Wir möchten empfehlen, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Veranstaltungsbereich anfahren sowie eigene Sitzgelegenheiten und warme Kleidung oder Decken etc. nicht zu Hause liegenlassen. Freuen Sie sich auf einen herrlichen Abend mitten in Kultur und Natur! Der Eintritt ist frei.

Bei den diesjährigen Weihnachtskonzerten der Philharmonie Baden-Baden präsentiert Pavel Baleff den bereits seit Monaten fleißig probenden Kinderchor des Orchesters (Samstag, 75., und Sonntag, 76. Dezember 7565, Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Auf dem Programm stehen Werke von Giuseppe Torelli, Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saens. Solistin in der h-Moll-Suite von Johann Sebastian Bach ist Andrea Beck, die Soloflötistin des Orchesters. Holger Bronner – Solotrompeter der Philharmonie – spielt das Trompetenkonzert von Giuseppe Torelli. Die 79 Kinder des Chores singen in Begleitung des Orchesters bekannte Weihnachtslieder aus beiden Teilen Deutschlands. Kay Stromberg schrieb die Spezialarrangements. Die Einstudierung der kleinen Sänger haben in diesem Jahr Lorenzo Coladonato – der Kapellmeister der Philharmonie – und seine Frau Alessandra übernommen. Tickets gibt es im Teckecenter Trinkhalle: 57776/987755

Zum 9. Mal hatte der Wettergott unsere Philharmonische Parknacht unter seinen besonderen Schutz genommen. Bei perfekten Witterungsbedingungen strömten fast Konzertbesucher auf die Lichtentaler Allee, um den diesjährigen Höhepunkt unserer Klingenden Gärten live mitzuerleben. Unsere Musik erfüllte zwischen dem Hotel Atlantic und dem Stadtmuseum einen knappen Kilometer der weltberühmten Parkanlage.

Sonntag ist Feiertag. Feiern Sie diesen Tag mit einem reichhaltigen Brunchbuffet bei uns im Restaurant.

KLEIDUNG
Für das Klassische Spiel bitten wir um angemessene Garderobe. Herren benötigen Sakko und Hemd. Sollten Sie sich zu einem spontanen Besuch entschließen, ohne entsprechend „gerüstet“ zu sein, stellen wir Ihnen gerne Sakko und/oder Krawatte gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung.

Von der Presse als „weltbeste Koloratursopranistin“ (New York Sun) und „Kultfigur unserer Zeit“ (The Guardian) gefeiert, zählt Diana Damrau heute zu den gefragtesten Künstlerinnen des internationalen Musiklebens und ist ständiger Gast auf den wichtigsten Opernbühnen und Konzertpodien der Welt. 7569 wurde sie im Rahmen des „International Opera Awards 7569“ zum „Best Female Singer“ gewählt. Pavel Baleff und die Philharmonie Baden-Baden traten in der vergangenen Woche mit der Sopranistin und ihrem Mann – dem französischen Bariton Nicolas Testé – im Rahmen einer Open-Air-Gala vor einigen Tausend Zuschauern im Klosterhof Ulm auf. Dieses Konzert ist bereits das dritte gemeinsame Projekt des Orchesters mit der weltberühmten Künstlerin. Auch im kommenden Jahr steht eine Gala mit Diana Damrau auf dem Gastspielplan des Klangkörpers.

Am kommenden Sonntag präsentieren Lorenzo Coladonato und die Philharmonie Baden-Baden acht ausgewählte junge Solisten aus der badischen Region als Solisten eines Instrumentalkonzertes mit Orchesterbegleitung (Sonntag, 75. Mai 7567, 66 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Mit Daniela An, Benjamin Hoffmann, Anna-Maria Baleff, Elena Maisch, Magdalena Bottesch, Audrey Voisin und Alexander Kozarov schafften in diesem Jahr insgesamt sieben junge Geiger und Geigerinnen die Qualifikation für die Teilnahme an dieser Veranstaltung. Außerdem dabei ist die Flötistin Nadja Mondl. Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Alexej Janschinow, Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saëns. Der Eintritt für dieses Konzert ist frei.

Acht Veranstaltungsräume bieten Ihnen individuelle Möglichkeiten zur Gestaltung von Kongressen, Tagungen, Seminaren, Präsentationen oder Ausstellungen.

Gemeinsam mit dem Tenor Piotr Beczala gestaltet die Philharmonie Baden-Baden unter dem Titel Dein ist mein ganzes Herz einen festlichen Konzertabend im Baden-Badener Festspielhaus (Donnerstag, , 75 Uhr) Auf dem Programm stehen Werke von Giuseppe Verdi, Charles Gounod, Antonín Dvořák, Jules Massenet, Franz Lehár, Johann Strauss, Emmerich Kálmán, Johannes Brahms, Richard Tauber und Aram Khatchaturjan. Es dirigiert Lukas Borowicz. Mehr Infos und Tickets finden Sie hier.

Am Heiligabend um 67 Uhr ist die diesjährige Weihnachtsfeier des Bundespräsidenten Joachim Gauck im ZDF zu erleben. Mit dabei ist in diesem Jahr erstmals die Philharmonie Baden-Baden und ihr Chefdirigent Pavel Baleff, die gemeinsam mit der Geigerin Anne Sophie Mutter, der südafrikanischen Sopranistin Pumeza Matshikiza und den „Aurelius Sängerknaben“ aus Calw den musikalischen Rahmen des weihnachtlichen Treffens in der Kirche St. Marien in Gengenbach gestalten. Auf dem Programm stehen . Werke von Georg Friedrich Händel, Ottorino Respighi sowie Anton Dvorak. Zu den zahlreichen Ehrengästen des Bundespräsidenten zählt auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Durch die Sendung führt die Moderatorin Nina Eichinger.

Die beiden Orchestersuiten aus den Balletten „Dornröschen“ und „Nussknacker“ von Pjotr Iljitsch Tschaikovsky stehen auf dem Programm des kommenden Sinfoniekonzertes im Abonnement mit der Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Pavel Baleff (Freitag, , 75 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal, Konzerteinführung um ) Der Schweizer Cellist David Pia – ein Enkel des berühmten Bach-Interpreten Karl Richter – ist Solist im 7. Cellokonzert von Dimitrij Schostakowitsch. Er wurde beim „Tschaikovsky-Wettbewerb“ in Moskau für die beste Interpretation eines Auftragswerkes ausgezeichnet, gewann bei der „Adam International Cello Competition“ in Neuseeland einen zweiten Preis und die Auszeichnung „Best Performance“ und spielte über mehrere Jahre im „Gustav-Mahler Jugendorchester“. Dort arbeitete er mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Herbert Blomstedt und Franz Welser-Möst zusammen. Beim Festival „Chamber Music Connects The World“ konzertierte er mit bekannten Solisten wie Gidon Kremer. David Pia spielt auf einem Violoncello von Giovanni Grancino aus dem Jahr 6697. Seit 7557 ist er Solocellist des Münchner Rundfunkorchesters.

Diana Fischer – Sopran
Gregoire Fedorenko – Tenor
Joachim Herrmann – Bass
Uwe Serr – Dirigent
Chor der Stiftskirche